Ich brauche Entspannung nach einem anstrengenden Arbeitstag. So geht es sicherlich vielen von euch. Bestimmt hat jeder für sich seine eigenen Techniken um ein wenig runter zukommen und den stressigen Alltag hinter sich zu lassen.

Ich geb’s zu, ich bin ein richtiger Bewegungsmuffel. Am liebsten entspanne ich mich auf der Couch oder aber im Garten. Entspannung habe ich vorher nie mit “sich bewegen” oder “etwas tun” verbunden.

Irgendwann allerdings bin ich auf die Idee gekommen, die Entspannungstechnik „Yoga“ auszuprobieren und was soll ich sagen? Es gibt nichts Besseres für mich.

Yoga stammt aus Indien und wird mittlerweile wirklich überall praktiziert. Sogar kleine Übungen im Alltag lassen sich leicht unterbringen. Man muss nicht immer direkt ein Workout von mindestens 30 Minuten einplanen.

Move your Life – Yoga im Freien

Am liebsten mache ich Yoga in unserem Garten. Aber auch in der freien Natur macht es Spaß. Mit dem Fahrrad suche ich mir dann einen geeigneten Ort aus. Perfekt ist er dann, wenn keine Menschenseele zu sehen ist. Auf dem Dorf ist das meist gar nicht so schwer; Wiesen und Felder soweit das Auge reicht.

An diesem Tag habe ich meine Fitnessmatte unter einem Baum in einem kleinen Feldweg ausgebreitet. Es tat so gut sich einfach mal die Luft durch die Haare wehen zu lassen und die Sonnenstrahlen zu genießen. Einfach mal richtig durchatmen und den Kopf ausmachen!

Move your Life – Yoga im Freien

MOVE YOUR LIFE

Natürlich mache ich nicht regelmäßig Yoga, aber ich versuche es immer mal wieder im Alltag unterzubringen. Es wirkt wahre Wunder!

Wie entspannt ihr Euch im Alltag? Team Couchpotato oder seid ihr lieber aktiv?

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.