Lifehacks: So vermeidest du Stress im Alltag2/3 aller Menschen in Europa sind gestresst. Wir sind dauerbelastet, immer unter Strom und schaffen es nicht mehr „runter zu kommen“. Wie genau ihr dem Stress im Alltag vorbeugen könnt und was das mit dem Fahrrad zu tun hat, verrate ich euch im Beitrag.

Das ganze Leben ist stressig! Wir hetzen von Termin zu Termin, stehen ständig unter Druck und schaffen es meist nicht mehr, uns von all den äußeren und alltäglichen Einflüssen zu erholen. Sicherlich kennt ihr das Problem! Neben anderen gesundheitlichen Beschwerden, die durch Stress ausgelöst werden, wie z.B. Verdauungsprobleme, Kopfschmerzen und Schlafstörungen ist auch Burnout heutzutage kein Fremdwort mehr.

Lifehacks: So vermeidest du Stress im Alltag

Ausdauersport für ein gutes und gesundes Wohlbefinden

Rad fahren hilft! Wirklich! Bereits 30 Minuten am Tag oder aber regelmäßiges Fahren in der Woche (3 – 4 Mal) beugt Depressionen und dem gefürchteten Burnout – Syndrom vor. Das Ganze ist sogar wissenschaftlich erwiesen.

Beim Ausdauersport stärken wir unser Herz – Kreislaufsystem, unsere Herztätigkeit wird verbessert und es werden Endorphine ausgeschüttet, die wir für die gute Stimmung benötigen.

Auch das Radeln auf dem Fitnessfahrrad ist klasse, aber „richtiges“ Rad fahren an der frischen Luft – das bringt es wirklich! An der frischen Luft sind wir glücklicher und der Effekt ist sogar nach kurzer Zeit mess- und spürbar. Das liegt vorwiegend an den UV – Strahlen, die Serotonin ausschütten (Vitamin D).

Lifehacks: So vermeidest du Stress im Alltag

Radfahren zur Vorbeugung von Stress

Leute, schwingt euch auf’s Bike. Leichter gesagt für Fitnessmuffel, als getan! Ich weiß! Aber ihr könnt euch und eurem Körper damit etwas Gutes tun. Radfahren entspannt und ihr habt euren Erfolg selbst in der Hand. Im stressigen Alltag im Job sind Erfolge meist nebensächlich, beim Rad fahren schafft ihr eine von euch vorgegebene Zeit oder legt eine selbst festgesteckte Strecke zurück. Ihr habt Erfolg und die Endorphine sind euch sicher!

Weitere Tipps für weniger Stress im Alltag:

  • Sagt auch mal “nein”, um euch nicht ständig Verpflichtungen aufzuhalsen, die euch unglücklich machen.
  • Versucht in allem etwas Positives zu sehen (z.B. aus einer schlechten Situation einen Lerneffekt ziehen).
  • Hört auf euer Bauchgefühl! Fühlt sich etwas einfach nicht gut an, lasst es bleiben!
  • Setzt Prioritäten, um wichtige Dinge wirklich zu erledigen und unwichtige hinten anzustellen.
  • Schreibt eine To – Do – Liste, um effektiver zu sein.
  • Nimmt euch bewusste Auszeiten! Für euch selbst, mit privaten Kontakten etc.
  • Schlaft ausreichend, treibt Sport und ernährt euch gesund.

Lifehacks: So vermeidest du Stress im Alltag

Was tut ihr für eure Gesundheit? Seid ihr auch täglich in Bewegung?
0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.