Mindesthaltbarkeitsdatum: Wegschmeißen oder noch essbar?

Mindesthaltbarkeitsdatum: Wegschmeißen oder noch essbar? – Was verbirgt sich eigentlich hinter dem Mindesthaltbarkeitsdatum auf Lebensmitteln? Ob bei abgelaufenem Datum auf der Frischkäsepackung das Produkt direkt ungenießbar ist und in den Müll gehört, verrate ich Euch in diesem Beitrag.

Hand aufs Herz: Wer schmeißt Lebensmittel mit abgelaufenen MHD direkt in den Müll ohne zu schauen, ob sie noch gut sind? Zugegeben, ich habe das vor einigen Monaten noch genau so gemacht. Seit ich mich mit diesem Thema intensiv auseinander gesetzt habe, schaue ich bei abgelaufenem Datum aber ganz genau hin.

Mindesthaltbarkeitsdatum – das sagt ja nun das Wort eigentlich schon: Das Lebensmittel ist „mindestens“ bis zum xy haltbar. Es ist also nicht direkt abgelaufen, sobald das Datum überschritten ist.

Anders verhält es sich allerdings mit dem „Verbrauchsdatum“, welches so geschrieben auf besonders schnell verderblichen Lebensmitteln zu finden ist. Hier sollte das Lebensmittel bei Ablauf entsorgt werden.

Mindesthaltbarkeitsdatum: Wegschmeißen oder noch essbar?

Mindesthaltbarkeitsdatum: Wegschmeißen oder noch essbar?

Firmen garantieren mit dem MHD, dass ihr Produkt bis zu diesem Datum in einwandfreiem Zustand ist – die richtige Lagerung wird natürlich vorausgesetzt. Außerdem bauen sie bei der Vergabe des MHD‘s einen Puffer ein, damit sie die Frische des Produkts bis zum Ablauf garantieren können. Sofern die Verpackung dann richtig gelagert und ungeöffnet ist, ist das Produkt in den meisten Fällen noch frisch und genießbar.

Da Zucker, Salz und Essig so lange haltbar sind, steht auf diesen Lebensmitteln gar kein MHD mehr. Ist euch das schon aufgefallen? Bei Eiern habe ich bislang immer ganz genau auf das MHD geachtet. Es gibt da aber einen simplen Test, um herauszufinden, ob Eier noch haltbar sind. Legt das rohe Ei in eine Schale voll Wasser: schwimmt es oben, ist es nicht mehr haltbar und sollte entsorgt werden. Bleibt es am Boden, so ist es frisch. Man sagt sogar, dass Eier nach Ablauf des Mindesthaltbarkeitsdatums noch bis zu zwei Wochen haltbar sind. Allerdings sollten sie dann lieber zum backen oder kochen verwendet und nicht roh verzehrt werden.

Nicht nur raus geschmissenes Geld, sondern auch ethisch und ökologisch problematisch ist es, wenn man Lebensmittel einfach so wegschmeißt. Leider sind wir eine Wegwerfgesellschaft – jeden Tag werden Unmengen von Lebensmitteln weg geschmissen.

Seid einfach ein wenig achtsamer und schaut beim nächsten Mal, sofern das Verfallsdatum wieder abgelaufen ist, genau hin. Sind Geruch, Konsistenz, Geschmack und Aussehen noch okay, so wird das Lebensmittel auch noch zu verzehren sein.

Und noch was: Nehmt doch ruhig mal das Bike zum Einkaufen. Das spart ebenfalls Geld, Zeit und ist super für die Umwelt.

Schaut ihr beim MHD genau hin? Schmeißt ihr Lebensmittel direkt weg, wenn das Datum abgelaufen ist oder verbraucht ihr sie weiter, sofern sie wirklich noch haltbar sind?
1 Antwort
  1. Tanja
    Tanja sagte:

    Liebe Sarah , ich schmeiße nur Lebensmittel weg wenn sie nicht mehr gut sind sonst verwende ich sie weiter, wir schmeißen schon genug Lebensmittel weg. LG Tanja

    Antworten

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.