DIY-Frühlingsdekoration: Hyazinthen in Wachs

Lifestyle

Goodbye Winter! Hello Spring! Endlich ist es so weit: Der Winter neigt sich glücklicherweise dem Ende und der Frühling marschiert in großen Schritten voran. Die Vöglein zwitschern schon morgens in den Bäumen und sobald die Temperaturen wieder milder werden, sprießen die Fahrräder aus dem Boden wie Frühlingsblumen. Nach dem kalten Winter könnte auch ruhig wieder mehr Farbe in die eignen vier Wände einziehen. Da geht doch nichts über ein paar bunte, herrlich duftende Frühlingsboten, oder? Also haben auch wir das schöne Wetter genutzt, unseren Drahtesel aus dem Winterschlaf geholt und uns auf den Weg zur örtlichen Gärtnerei gemacht. Und was ist in unserem schicken EXCELSIOR Frontträger gelandet? Herrliche Hyazinthen! Was wir damit angestellt haben, verraten wir Dir im folgenden Blogbeitrag.

 

Hyazinthen in Wachs

Gerade nach der Winterzeit bleiben oft Kerzenreste übrig, die dann einfach im Müll landen. Das ist total schade und verschwenderisch zugleich. Schließlich kann man auch Wachs hervorragend recyceln. Voll im Trend liegen momentan die Wachshyazinthen, welche ohne großen Aufwand, ganz einfach selbst hergestellt werden können. Das Besondere daran, durch das Wachs wird das aufgenommene Wasser in der Knolle gespeichert und Du musst die Pflanze nicht mehr gießen! Ein Vorteil für all jene unter uns, die eher nicht so den Grünen Daumen haben.

Material:

  • Vorgezogene Hyazinthenzwiebeln
  • Kerzenreste (evtl. verschiedene Farben)
  • Schere
  • Leere Konservendosen
  • Kochtopf
  • Backpapier

    Blumenliebe im EXCELSIOR Emaille Becher

Anleitung:

  1. Blumenzwiebeln aus den Töpfen nehmen und sorgfältig von der Erde befreien. Diese dann für mehrere Stunden oder noch besser über Nacht, in eine mit Wasser befüllte Schüssel legen. So können sich die Zwiebeln ordentlich mit Wasser vollsaugen.
  2. Als Nächstes lässt Du die Wachsreste in einer Dose im Wasserbad schmelzen. Dann nimmst Du die Dose aus dem Wasser und lässt diese abkühlen.
  3. Nun trocknest Du die Blumenzwiebeln etwas ab und schneidest die Wurzeln ab. Anschließend tauchst Du die Zwiebel mehrmals ins flüssige Wachs. Bitte prüfe vorher unbedingt, ob die Temperatur nicht so hoch ist! Lass die Schichten zwischendurch auch mal kurz trocknen und wiederhole so oft, bis die gewünschte Schichtdicke erreicht ist.
  4. Sind die Zwiebeln getrocknet, kannst Du mit dem Dekorieren beginnen.

Tipp: Dieses DIY eignet sich übrigens sehr gut als Mitbringsel bzw. Geschenk. Anstelle von Hyazinthen können auch andere Frühblüher mit Knolle verwendet werden, wie z. B. Tulpen oder Narzissen.

Hyazinthen in Wachs

Seid Ihr auch schon im Frühlingsfieber? Und habt ihr denn auch schon alle fleißig Eure Fahrräder geputzt?

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Klicke hier, um Ihren eigenen Text einzufügen

Klicke hier, um Ihren eigenen Text einzufügen